Stadtleben

Mehr Barrierefreiheit für DOGEWO21-Mieter*innen in Wambel

Die Mieter*innen der vier DOGEWO21-Häuser in der Leinbergerstr. 2-8 können ihre Wohnungen barrierefrei erreichen. Möglich ist das durch neue Aufzugsanlagen in vier Häusern. Sogenannte Durchlader, deren Türen sich zu beiden Seiten öffnen, sorgen jetzt für den nötigen Komfort. Vor dem Umbau starteten die Aufzüge im Hochparterre, das bislang nur über mehrere Stufen erreichbar war. Durch Schaffung einer zusätzlichen Haltestelle auf Ebene der Haustür können die Mieter*innen ohne Treppensteigen in die 48 Wohnungen gelangen. Davon profitieren alle Mieter*innen.

Auch im Außenbereich sind Umbaumaßnahmen durchgeführt worden. Hier hat das Wohnungsunternehmen Stufen vor den Hauseingängen entfernt und ebenerdig angelegt. Außerdem wurden die Wege erneuert und abgeflacht, sodass der Zugang zu den Häusern auch mit Rollator oder Rollstuhl einfacher ist. Zusätzlich wurde ein barrierefreier Zugang vom Parkplatz zu den Häusern geschaffen.

Während die Aufzugsarbeiten bereits im Winter 2020 abgeschlossen wurden, stehen an zwei Häusern noch abschließende Arbeiten in den Außenbereichen an. Das Wohnungsunternehmen setzt damit seine Planungen fort, den Wohnungsbestand, wo dies möglich ist, zunehmend barrierefrei bzw. barrierearm umzugestalten.

Info: Im Bestand von DOGEWO21 sind 2628 Wohnungen per Aufzug erreichbar. Das sind 16% aller Wohnungen. Mit über 16.300 Wohnungen zählt
DOGEWO21 zu den größten Vermietern in Dortmund.